ÜBER MICH

Menschen berühren...Körper angreifen und spüren...Ihnen etwas Gutes tun.

Schon in jungen Jahren war das ein tiefes Bedürfniss von mir. 

Doch erst durfte ich noch einige andere Erfahrungen machen.

Damals war mein Berufswunsch Musicaltänzerin und Schauspielerin zu werden. Ich verbrachte den Großteil meiner Zeit entweder in Tanzstudios in Wien oder sammelte Auslandserfahrungen in London, New York und Nottingham. Dort machte ich auch die Ausbildung zur BALLETT-PÄDAGOGIN.

Und dann....

Verletzung- Krankheit- AUS mit der professionellen Tanzkarriere.

 

Und jetzt...?

Zuerst kam die Ausbildung zum FITNESS- und GESUNDHEITSTRAINER.

Bewegung - Sport - Körper spüren, das kannte ich ja.

Wieder konnte ich ins Ausland gehen, als Sportanimateurin und Choreographin in Kroatien und Deutschland Erfahrungen sammeln- oder auch im Fitnesscenter als Trainerin Menschen unterstützen. Ab und zu auch als Personal Trainer mit Menschen noch enger zusammen arbeiten.

Obwohl mir all diese Jobs sehr viel Spaß machten, war doch immer im Hinterkopf

MASSAGE, Menschen BERÜHREN.

 

Eines Tages dann eine der wichtigsten Entdeckungen in meinem Leben.

Inspiriert von meiner Tante beschäftigte ich mich schon seit geraumer Zeit mit der Hawaiianischen Philosophie HUNA.

Nach wie vor sind deren Grundprinzipien Wegweiser in meinem Leben und in meiner Arbeit.

Und dann las ich von der hawaiianischen Massage und Körperarbeit LOMI LOMI NUI.

Eine Mischung aus MASSAGE, TANZ und RITUAL.

All die Dinge die mich inspirieren, prägen und glücklich machen.

Ich hatte keine Ahnung,  wie diese Art der Massage ausschauen würde,  aber die Anmeldung für die Ausbildung war schnell abgeschickt.

So nahm das Schicksal seinen Lauf und bald war ich diplomierter LOMI LOMI NUI Practitioner.

Um ein größeres Spektrum an Behandlungen anbieten zu können machte ich dann auch den GEWERBLICHEN MASSEUR, der mir mehr die medizinische Seite von Massagen näherbrachte. Das war eine gute Ergänzung zu dem hawaiianischen SPÜREN und INTUITIVEN arbeiten.

Im Laufe der Zeit kam dann auch noch der THAI YOGA Practitioner dazu, wo der Schwerpunkt wiederum auf passiven Dehnungen und Mobilisationen liegt.

Ich bekam die Chance erst  in verschiedenen Hotels Erfahrungen zu sammeln, dann viele Jahre in einer Massagepraxis. Ich unterrichte Rückengymnastik und Body Work für Erwachsene und biete Turn- und Tanzstunden für Kinder an.

Letzten Sommer bekam ich die Möglichkeit, in einer Lebensschule, mitten in Italien, Menschen mit Lomi Massagen dabei zu unterstützen, noch mehr aus ihrer Therapie herauszuholen. Zu sich zu kommen, sich zu spüren  um ein immer glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen.

In dieser Zeit wurde mir wieder bewusst, wie unterschiedlich Lomi Massagen im Vergleich zu "normalen" klassischen Massagen sind- ohne hier die Bedeutung und Wichtigkeit der klassischen Therapie zu schmälern!

Sie gehen tiefer, berühren nicht nur den Körper sondern auch die Seele.

Sie geben Menschen die Möglichkeit sich SELBST zu spüren, wahrzunehmen und mit Liebe und Vertrauen  ANZUNEHMEN.

Genauso wie sie JETZT sind.

Und das eine oder andere Mal auch einen kleinen Einblick zu bekommen was Ihr volles Potential ist, was alles MÖGLICH ist.

Und wenn dir nach einer Lomi Massage dieser Mensch, der dir gerade das Geschenk gemacht hat sich voll und ganz zu öffnen, einfach so, mit Tränen in den Augen und dem Lächeln eines Kindes im Gesicht anblickt und leise DANKE sagt...

Dann weißt du das du DEINEN Weg gefunden hast.