Suche
  • Nicole Eibler

Weihnachts Keks in Ehren....sollt keiner verwehren


Jetzt ist sie endlich nicht mehr weit....

die viel geliebte Weihnachtszeit..........

Familie, Freunde, Punsch und Lachen..

Gemeinsam schöne Sachen machen....

Auch Krapferl gehörn zum Weihnachtsglück....

genussvoll verspeist, Stück für Stück..... Denn Traditionen gehören geehrt......

Drum sind Linzer, Vanillekipferln nicht verwehrt...

Doch, ihr glaubt es kaum, es ist echt wahr.....

gesunde Keks, die schmecken wunderbar....

die hab ich glatt für euch entdeckt....

damit ihr mir nicht auf der Waag erschreckt!

 

LEBKUCHEN ROLLE

TEIG: FÜLLE: 250 g Roggenmehl 100 g Feigen, getrocknet 50 g Dinkelmehl, glatt 100 g Cranberries, getrocknet 2 Eier 50 g Mandeln oder Nüsse, gerieben 2 EL Honig 50 g Schokolade, gerieben 1 ½ TL Natron 150 g Birkenzucker oder Zukka 1 TL Zimt 1 TL Zimt 1 TL Lebkuchengewürz 2 EL Marmelade nach Geschmack 2 EL Rum


2 EL Marmelade zum bestreichen, 1 Ei zum bestreichen


+ Alle Zutaten für den Teig miteinander vermengen und rasch zu einem glatten Teig kneten. 1 Stunde lang kühl rasten lassen. + Für die Fülle die Feigen und Cranberries klein schneiden und mit den andren Zutaten vermengen. + Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche Messerrücken dick ausrollen und mit 2 EL Marmelade bestreichen. + Die Fülle darauf verteilen und straff einrollen. + Mit dem Ei bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. + Bei 180 °C Ober/Unterhitze ca. 25- 30 Minuten backen. + Auskühlen lassen, in Scheiben schneiden und

Stück für Stück geniessen!

 

SCHOKO- BANANEN KUGEL

1 kleine Banane

4 Feigen getrocknet

100 g Schokolade (min. 60%)

40 g Kokosöl

1 EL Rohrzucker oder Birkenzucker

1 Prise Salz

1 TL Backpulver

100g Dinkelmehl

Prise Zimt und Vanillepulver


+ Die geschälte Banane und die Feigen mit dem Stabmixer pürieren.

+ Die Schokolade in kleine Stücke schneiden und mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Dann mit dem Bananenmus vermischen.

+ Die restlichen Zutaten beifügen und alles gut vermengen.

+ Kleine Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 15 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

+Bei 180°C Ober /Unterhitze für ca 9-10 Minuten backen und auskühlen lassen und

Stück für Stück geniessen!


 

MARONI HUSARENBUSSERL

175 Butter,kalt

250 g Maronimehl 50 g Mandeln, gerieben 100 g Staubzucker (oder Birkenzucker, Rohrzucker) Vanillepulver ½ TL Zimt 1 Ei Powidl


+ Maronimehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Zimt vermischen, die Butter grob darüber reiben und mit dem Ei rasch zu einem glatten Teig verkneten.

+ Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem Kochlöffelstiel in die Mitte eine Mulde drücken.

+ Im vorgeheizten Backrohr bei 180°c Ober/ Unterhitze ca. 10 Minuten hell backen.

+ Auskühlen lassen und mit einem Spritzbeutel in die Vertiefung den Powidl füllen.

Dann Stück für Stück geniessen!


 

KOKOSKUGELN zuckerfrei

7 Feigen 1-2 Orangen, Saft und Schale 2 TL Kakaopulver Zimt 60 g Kokosflocken 60 g Nüsse, gemahlen 30 g Schokolade, gerieben Contreau (oder anderer passender Alkohol) Kokosflocken zum wälzen


+ Feigen mit dem Orangensaft pürieren. +Orangenschale, Kakaopulver, Zimt, Kokosflocken, Nüsse und Schokolade dazugeben und mit so viel Contreau vermischen das man Kugeln formen kann. (Wer weniger Alkohol will nimmt statt dessen Orangensaft oder Milch). + Kugeln formen, in Koksflocken wälzen, kühl stellen und

Stück für Stück geniessen!

 

Das waren sie jetzt, meine Funde....

Ich hoff das sie euch zergehn im Munde....

Doch wenns gelüstet, bitte ohne Reu....

Verdrückt eure Lieblinge ganz ohne Scheu...

Vielleicht nicht Kilos, oder gar Tonnen...

dann habts auch nach Weihnachten ne schöne Figur gewonnen...! ;-)


31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen